E-mailenDrucken

Richtlinien für Kostenerstattungen

VerSign steht für seine für Zertifizierungsprozesse und die Ausgabe von Zertifikaten geltenden strengen Verfahrensweisen und Richtlinien ein und sorgt für deren Einhaltung. Sollte dennoch ein Abonnent/eine Abonnentin aus irgendeinem Grund nicht voll mit dem ihm/ihr ausgestellten Zertifikat zufrieden sein, kann er/sie innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Datum der Ausstellung einen Widerruf des Zertifikats durch VeriSign und eine entsprechende Rückerstattung der Kosten beantragen. Nach Ablauf des Zeitraums von dreißig (30) Tagen können Abonnenten einen Widerruf des Zertifikats durch VeriSign und eine entsprechende Kostenerstattung beantragen, sofern VeriSign gegen eine Garantie oder eine sonstige wichtige Auflage im Rahmen dieses CPS (Certification Practice Statement) oder des NetSureSM Protection Plan verstoßen hat, die im Zusammenhang mit dem Abonnenten/der Abonnentin oder dessen/deren Zertifikat steht. Unmittelbar nach dem Widerruf des Zertifikats des Abonnenten/der Abonnentin durch VeriSign wird der entsprechende Betrag dem Kreditkartenkonto des Abonnenten/der Abonnentin gutgeschrieben (sofern das Zertifikat mit einer Kreditkarte bezahlt wurde). Anderenfalls erhält der Abonnent/die Abonnentin eine Rückerstattung in Form eines Schecks über den vollen Betrag der für das Zertifikat entrichteten Gebühren. Um eine Kostenerstattung zu beantragen, rufen Sie den Kundenservice unter 0800 128 1000 an. Diese Richtlinie für Kostenerstattungen ist kein ausschließlicher Rechtsbehelf und stellt keine Einschränkung von sonstigen Rechtsbehelfen dar, die Abonnenten eventuell zur Verfügung stehen.

  • Kontakt
  • Tel.: 0800 128 1000 (kostenlos aus DE) oder
    0800 208 899 (kostenlos aus AT) oder e-mailen
    oder Anfrage senden.